Internet Profit

Facebook

Start-up-Finanzierung: Geldsegen für Europas Gründer

Die Start-up-Szene in Europa hinkt in Sachen Neugründungen und Finanzierung der in den USA hinterher. Das will Skype-Gründer Niklas Zennström jetzt ändern – und legt einen 750 Millionen schweren Fonds auf.

Der alte Kontinent holt auf, nicht nur, was die Anzahl der Start-up-Gründungen angeht, sondern auch, was in Sachen Kapital, das ihnen zur Verfügung steht. Statista zufolge flossen im vergangenen Jahr 16 Milliarden Dollar in europäische Start-ups. Das war etwas weniger als im Jahr zuvor – aber fast doppelt so viel wie 2010. Erst vor ein paar Wochen kündigte Rocket Internet die Auflage eines Eine-Milliarde-Dollar-Fonds an. Jetzt kommt Atomico. Fonds dieser Größenordnung sind in der Lage, große Finanzierungsrunden durchzuführen, wie sie man sie sonst nur aus den USA kennt.

Zum Artikel geht es hier via : handelsblatt.com

Google in buyout talks with Indian startups and VC firms

The world’s largest internet company is planning to directly invest in or acquire startups that cater to whom it refers to as next billion internet users.

The world's largest internet company is seeking to directly invest in or acquire companies in India that cater to whom it refers to as the next billion internet users.

You will find the whole article here via:  The Economic Times

Wien bekommt größtes Start-up-Zentrum Zentraleuropas

Hundert Start-ups aus den Bereichen Internet of Things, Fintech und Medien sollen jährlich in das Innovationszentrum im Nouvel Tower am Donaukanal aufgenommen werden.

Dass man sich am Standort Wien tatsächlich als gewichtiges Zentrum für Start-ups etablieren kann, davon sind die Gründungsmitglieder von weXelerate überzeugt. Nicht zuletzt deute auch die aktuelle weltpolitische Lage darauf hin, dass sich hier neue Chancen ergeben. Blicke man etwa in die USA, die unter Trump nun einen protektionistischen Kurs fahren, oder nach Großbritannien, das aufgrund des Brexits vor Veränderungen steht, so würden sich aus diesen Ländern bereits jetzt Start-ups nach Alternativen umsehen.

Zum Artikel geht es hier via:  futurezone.at

Ein Start-up will die digitale ID für den Bund entwickeln

Was in vielen europäischen Ländern längst Normalität ist, ist in der Schweiz nicht möglich: sich über das Internet verbindlich auszuweisen. Geht es nach den Vorstellungen des Bundes, soll sich das bald ändern. In den nächsten Monaten wird vom Bundesrat eine neue Vorlage zur digitalen ID präsentiert. Bis 2020 soll sie umgesetzt sein. Die Stossrichtung ist jetzt schon klar: Der Bund wird selbst keine digitale ID entwickeln. Das sollen private Anbieter übernehmen. Damit die Bürger trotzdem wissen, welcher Firma und damit welchem digitalen Ausweis sie Vertrauen schenken können, werden sich die einzelnen Anbieter vom Bund oder einer privaten Stelle zertifizieren lassen können.

Zum Artikel geht es hier via:  tagesanzeiger.ch

Journalisten, an denen 2017 kein Start-up vorbeikommt

Wer mit seinem Unternehmen schnellstmöglich Bekanntheit erlangen möchte, benötigt neben einem innovativen Produkt auch eine gut durchdachte Kommunikationsstrategie. Erfolgreiche PR zielt darauf ab, schon früh Veröffentlichungen in den Zielmedien zu erreichen, um sein Geschäftsmodell den Zielgruppen wie Kunden oder Investoren zu präsentieren.

Die Medienlandschaft in Deutschland ist groß. Diverse Tech- und Start-up-Magazine tummeln sich online, in den Kiosken gibt es viele Formate und auch regionale und überregionale Tageszeitungen berichten in ihren immer größer werdenden Digital-Ressorts über die aktuellen Trends und Innovationen der Branche. Um dabei nicht den Überblick zu verlieren, stellt euch PR-Experte Tilo Bonow und Gründer von PIABO, der führenden PR-Agentur der Digitalwirtschaft, auch in diesem Jahr in der folgenden Auflistung die Tech- und Start-up-Journalisten Deutschlands vor, an denen kein Start-up vorbeikommt.

Quelle: deutsche-startups.de – News zu Startups, Venture Capital und digitalen Jobs

Rocket Internet Gets $1B To Invest In Startups

Big news from German startup investment company Rocket Internet as it suggests it plans to come back strong in 2017.

Rocket Internet just recently closed a new $1 billion venture fund it will use for investing in early-stage and growth internet startups. Called Rocket Internet Capital Partners (RICP), the fund is now the largest fund of its kind in Europe, the company said in a press release.

Oliver Samwer, CEO of Rocket Internet, was quoted as saying, “RICP, having reached the hard cap of 1 billion [U.S. dollars], shows the strong interest of leading investors, who share the enthusiasm for the attractive investment opportunity RICP presents.”

According to Rocket Internet, the companies that RICP will look to fund are startups focusing on developing in the software, eCommerce, FinTech, marketplace and travel sectors.

Rocket Internet said the fund was backed by a diverse group of investors worldwide, including financial institutions, pension funds, asset managers, foundations and high-net-worth individuals.

Quelle: Rocket Internet Gets $1B To Invest In Startups | PYMNTS.com

A new global Game coming soon: PLANET ANTS

Via unsere Tochtergesellschaft „Planet Ants Limited“ in London werden wir dieses Jahr ein Smartphone-Spiel auf den Markt bringen, bei welchem sich die Spielumgebung und -Anforderungen dank GPS je nach Standort ständig verändern.

Es geht darum, ein Ameisenvolk gedeihen zu lassen, welches da sein Basisnest hat, wo die Spieler zuhause sind. Dank Flug- und Wanderameisen kann das „Spielfeld“ ausgeweitet werden und auch eine Nesthöhle z.B. am Arbeitsplatz kann dazu beitragen, dass die eigene Ameisenkolonie wächst und allfällige Nachbarn nicht zu fürchten hat.

planetants_logo_small

The new global mobile Game

Homepage: The new global Game coming soon PLANET ANTS

Kalender

Februar 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728