Internet Profit

Startseite » Digital » Berliner Startup HelloFresh geht an die Börse

Berliner Startup HelloFresh geht an die Börse

Archiv

Berliner Startup HelloFresh geht an die BörseLebensmittel plus Rezept in einer Box, direkt nach Hause geliefert – nur kochen muss der Kunde dann noch selbst. Das Konzept von HelloFresh ist simpel, der Erfolg zeigt sich in den stetig steigenden Nutzerzahlen. Nun macht das Berliner Unternehmen, was schon länger gemunkelt wurde: einen Börsengang.

Über einen Börsengang des Berliner Lebensmittel-Lieferdienstes HelloFresh war bereits länger spekuliert worden, nun machte das Startup die Pläne offiziell. Es ist die erste Beteiligung, die der Internet-Konzern Rocket nach der eigenen Emission an die Frankfurter Börse bringt. Das vor vier Jahren gegründete Unternehmen HelloFresh wurde zuletzt mit 2,6 Milliarden Euro bewertet – so hoch wie die weltweit viertgrößte Container-Reederei Hapag-Lloyd.

Verkauft werden sollen aber nur Aktien für 300 bis 500 Millionen Euro, wie zwei Insider der Nachrichtenagentur Reuters sagten. HelloFresh will laut Finanzkreisen das letzte Fenster nutzen, das sich in diesem Jahr für Börsengänge öffnet. Die ersten Schritte auf dem Börsenparkett dürften damit Ende November stattfinden.

Zum Artikel geht es hier via: rbb-online.de


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: