Internet Profit

Startseite » Digital » Geld leihen im Internet | Herthas digitale Millionen-Idee

Geld leihen im Internet | Herthas digitale Millionen-Idee

Archiv

Früher musste Hertha erfinderisch bei der Geldbeschaffung sein. Seit 2014 KKR als Investor einstieg, möchten die Berliner kreativ sein, wenn es um Kohle geht. Hertha hat eine digitale Millionen-Idee.

Die Berliner machen als erster Bundesliga-Klub ein sogenanntes „Crowdlending“. Das heißt, Hertha leiht (englisch: to lend) sich bei privaten Nutzern, der Crowd (engl. für Menschenmenge), im Internet Geld.

Der Verein begibt eine Anleihe über eine Million Euro, um sein digitales Geschäft auszubauen.

Finanzboss Ingo Schiller (50): „In diesem Fall starten wir, passend zum digitalen Zweck unseres Vorhabens, erstmals ein Crowdlending mit dem Berliner Internet-Startup Kapilendo.de.“

Die Macher der Internetseite Kapilendo.de sind auf diese Art von Finanzierungen spezialisiert. Funktioniert so: Eine Firma braucht Geld, Kapilendo.de stellt das Vorhaben ins Internet und sammelt das Geld von Klein-Anlegern ein.

Quelle: Geld leihen im Internet | Herthas digitale Millionen-Idee – Bundesliga Saison 2015/16 – Bild.de


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: